Mutter

NEWBORN MOTHER
/n(y)o͞oˌ bôrn ˈ mə T͟Hə r/ noun
A recently born mother whose strength is asking for support. She acknowledges that the birth of a mother is even more intense than childbirth, and that she is as sensitive and vulnerable as her baby. Her heart is wide open and her needs are high. As she nourishes herself, she nourishes her children.

Neugeborene Mutter
Eine Mutter, die kürzlich mitgeboren wurde. Ihre Stärke ist es, um Unterstützung zu bitten. Sie erkennt, dass die Geburt einer Mutter oft anstrengender ist, als die Geburt ihres Kindes und, dass sie so sensibel und verletzlich ist, wie ihr Baby. Ihr Herz ist offen und ihre Bedürfnisse sind groß. Sie kümmert sich um sich selbst, denn sie weiß, dass eine zufriedene Mama ein zufriedenes Kind hat.

(Original aus New Born Mother, Julia Jones, eigene Übersetzung)

 

Mit der Ankunft eines Kindes wird auch die Mutter neu geboren. Und diese Transformation ist oft intensiver und oft auch schmerzhafter als die Geburt selbst.

Doch darüber wird nicht genug gesprochen.
Als gelte es, die Illusion von der ewig lächelnden, starken, sofort wieder fitten Mutter, die alles unter Kontrolle hat und keinerlei Unterstützung benötigt aufrechtzuerhalten.
Die Illusion, dass Mutterschaft und die Versorgung des geliebten Neugeborenen ausschließlich pure Freude ist.

Doch das ist nicht so. War es noch nie. Wird es nicht sein. Jedenfalls nicht, solange wir uns ausschließlich auf die Geburt als solches vorbereiten, uns nicht unterstützen (lassen), uns unter Druck setzen. Wir selbst waren auch überrascht, überfordert, gefordert von der eigenen Neugeburt, vom Zerrissensein zwischen Individualität und eigenen Bedürfnissen und denen des Babys. Wir setzten uns unter immensen Druck ob der Erwartungen und wohlgemeinten Ratschlägen der Umgebung. Und fühlten uns dramatisch unvorbereitet.